Der Begeisterungstrick

An einem Herbsttag letztes Jahr war ich im Wald unterwegs. In meinem Kopf lief so ein klassischer Film, der läuft und läuft und läuft. Das Um-mich-herum hab ich eher wenig wahrgenommen. Das kennen bestimmt die meisten.
Irgendwann vorher hatte ich angefangen ein kleines Interesse für Vögel zu entwickeln, als erstes die Amsel. Es passierte immer häufiger, dass ich sie sah und nach und nach auch immer mehr Arten. Spannend daran war u.a., dass ich gar nicht unbedingt aufmerksam (meiner Meinung nach) durch die Welt spazierte. Sie waren plötzlich einfach überall, die Vögelchen.
Und diese kindliche Begeisterung bewirkte, dass ich…oh! Eine Amsel! – so ungefähr.
Zurück zum Herbsttag: ich hatte mich gerade an einen Baum gesetzt und ließ den Film weiterlaufen. Plötzlich, Krach, was ist da los? Ein Specht meinte an ‚meinem Baum‘ rumhämmern zu müssen!
Erwischt. Ich hab mich so erschrocken und dann so gelacht. Da hatte der mich doch glatt von meinem Film abgehalten. So was.

Wir sehen übrigens oben ein Amselweibchen und unten ein Amselmännchen.
(Fotos: birds-online.ch und wildlife-media.at)


Amseln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s